24.01.2020
DRK Kreisverband
Tecklenburger Land e.V.

Groner Allee 27
49477 IbbenbĂĽren
Tel. (05451) 5902-0
E-Mail:
info@drk-te.de

Wir sind fĂĽr Sie da:
Montag bis Donnerstag
07:30 bis 16:30 Uhr
Freitag
07:30 bis 12:30 Uhr

Ehrenamtliche Betreuer
Neues Stellenangebot. Letztes Update: 22.01.2020 [Klick hier]
Herzlich willkommen!
Startseite DRK-TE
DRK-TE Aufbau und Organisation
DRK-Fachdienstleistungen (Frühförderung, Wohngruppen, Beratung, Unterstützung...)
Klassische Rotkreuzaufgaben (Erste Hilfe Kurse, Blutspende...)
Freiwilliges soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst
DRK Kindergärten
DRK-Ortsvereine
Jugendrotkreuz (JRK)
Sie möchten helfen
Termine
Service, empfohlene Links und Downloads, Betriebsrat-Infos
Stellenbörse
Kontakt
Datenschutz
Impressum



Aktuelle Termine
24.01.2020
Blutspende in Lotte-Wersen
25.01.2020
Erste Hilfe Kurs in IbbenbĂĽren
25.01.2020
Erste Hilfe Auffrischung in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen fĂĽr Kinder
25.01.2020
Erste Hilfe Ausbildung in Lengerich
25.01.2020
Erste Hilfe Kurs in Westerkappeln
26.01.2020
Erste Hilfe am Hund
27.01.2020
Blutspende in Kattenvenne
28.01.2020
Erste Hilfe Zweitage-Kurs
[Zum vollständigen Terminkalender]
Ehrenamtliche Betreuer gesucht
Holen Sie sich die DRK-App auf Ihr Smartphone. Klicken Sie bitte hier!
DRK-TE App
© 2018
DRK KV Tecklenburger Land

Willkommen beim DRK Kreisverband Tecklenburger Land


Der DRK Kreisverband Tecklenburger Land e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuzgemeinschaft und umfasst 22 DRK-Ortsvereine im Altkreis Tecklenburg. Unsere vielfältigen Aufgaben und Arbeitsbereiche, die sowohl von einem engagierten Ehrenamt als auch von hauptamtlichen Profis wahrgenommen werden, stellen wir auf diesen Seiten vor.
Im Mittelpunkt steht dabei immer die Hilfe im Zeichen der Menschlichkeit.


03.12.2019
„Besinnung auf die Werte des DRK“
Präsident Hüppe benennt Menschlichkeit und Unparteilichkeit als zentrale Werte
Ibbenbüren (03. Dezember 2019). Das Rot, welches sich am gestrigen Abend in jedem Detail der Dekoration aber auch als Emblem auf Hemdkrägen, Blazern und Anstecknadeln wiederfinden ließ, war nicht der Adventszeit, sondern dem DRK als Gastgeber der Veranstaltung geschuldet. Zur Jahreshauptversammlung waren über 100 Gäste, u.a.Delegierte der 22 Ortsvereine, der Stadt Hörstel sowie des DRK-Landesverbands Westfalen-Lippe, in das Landhotel Altmann in Hörstel-Ostenwalde geladen.

Heinz-Wilhelm Upphoff, Vizepräsident des DRK-Landesverband Westfalen-Lippe und erster Redner des Abends, lies es sich nicht nehmen auf die Rolle des Ehrenamts in der Gesellschaft zu verweisen. Parallel betonte er die Stärke des DRK Kreisverbands Tecklenburger Land - welche sich auch in den Mitgliederzahlen beziffere, so Upphoff. Daraufhin folgte Ingrid Bosse, stellvertretende Bürgermeisterin von Hörstel, welche dem DRK mitunter für den Einsatz zur Bombenevakuierung und den zahlreichen Sanitätsdiensten dankte. Den Danksagungen schlossen sich auch Raphael Ralf Meyer, Kreisbrandmeister, sowie Jörg Wernsmann, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Hörstel an. Beide betonten, dass die vielfältigen Einsätze im Bereich des Katastrophenschutzes der guten Zusammenarbeit von Hilfsorganisation und Feuerwehr bedürften.

Viel Positives war auch den Tätigkeitsberichten des Vorstands, der Kreisrotkreuzleitung sowie des Jugendrotkreuzes zu entnehmen. So stellte Vorstandsvorsitzender, Johannes Hille, in 2019 fertiggestellte und begonnene Bauvorhaben sowie die neue mobile Sanitätsstation vor. Auch Dr. Ludger Reekers, Kreisverbandsart, sowie Gregor Dumpf, Kreisrotkreuzleiter, nahmen in ihren Reden Bezug zur mobilen Sanitätsstation als Maßnahme zur Modernisierung der zahlreichen Sanitätsdienste. Verena Wels, Jugendrotkreuzleiterin, zog ähnlich wie ihre Vorredner eine positive Bilanz über die JRK-Aktivitäten 2019 und stellte zudem den Klaus-Miethe-Fond für Kinder und Jugendliche in Notsituationen in den Fokus ihrer Ansprache.




JĂĽrgen Schwering-Korves vom Blutspendedienst-West stellte mit 51 Spendern mehr als im Vorjahr ebenso einen Positivtrend im Altkreis Tecklenburg fest, welcher laut Schwering-Korvers nicht zuletzt auf die gute Zusammenarbeit mit den vielen Ehrenamtlichen aus den Ortsvereinen zurĂĽckzufĂĽhren sei.

Gefolgt von den Tätigkeitsberichten stellte Achim Glörefeld, Schatzmeister, den Delegierten die Rechnungslegung aus dem Jahr 2018 vor. Einstimmig wurde dem Vorstand und Präsidium daraufhin die Entlastung erteilt.

DRK-Präsident Heinz Hüppe fordert in seiner Abschlussrede die Anwesenden dazu auf sich Strömungen entgegen zustellen, welche gegen die Werte der Menschlichkeit und Unparteilichkeit verstoßen. „Wir helfen allen Menschen, ganz gleich welcher Glaubenszugehörigkeit“, mahnte Hüppe. Den Abschluss fand seine Rede mit dem Gebet „Die Kunst der kleinen Schritte“ von Antoine de Saint-Exupéry, mit dem Hüppe auf viele Symptome der heutigen Zeit wie Zeitmangel¸ Reizüberflutung, Verbitterung statt Dankbarkeit und viel zu wenig Zeit für das was das eigene Leben ausmacht, aufmerksam machen wollte.

Besonders gewürdigt wurden im Verlauf der Veranstaltung auch das Engagement der Ehrenamtliche, welche wiederholt den Bundeswettbewerb (Ortsverein Ibbenbüren) sowie den Landeswettbewerb (JRK Dreierwalde – Gruppe Marvins Hühnerstall) gewannen.
« zurück

CMS - KLEMANNdesign.biz